Santiago de Chile und die weitere Reiseroute

21. März bis 8. April 2018

Unsere Reise von Mendoza nach Santiago verlief problemlos und nach einer Nacht im Hostel durften wir uns in Janines Wohnung in Santiago einnisten. In den ersten Tagen erkundigten wir einige der Sehenswürdigkeiten wie den Cerro San Cristobal, das Barrio Italia, Lastarria und genossen unsere ersten Pisco Sour und Cevice. Auch eine Free Walk Tour durfte natürlich nicht fehlen. 

Seit dem 26. März dürfen wir bei Christian und Maca zu Hause wohnen. Wir haben unseren Aufenthalt in Santiago etwas verlängert und geniessen die Zeit mit der Familie. Es ist für uns ein Segen, dass wir so lange bei Maca und Christian wohnen dürfen und sie verwöhnen uns wie verrückt. Wir wissen dies sehr zu schätzen!! 

Unter anderem machen wir einen Ausflug ins Valle de Maipu, zur Cascada des Animales, zum Weingut Cousiño-Macul und Emiliana sowie nach Valparaiso und Vina del Mar. Wir werden zu Asado Champions und dürfen Maca und Christian zu vielen Besuchen bei Freunden begleiten. Inzwischen können wir uns ganz gut auf Spanisch unterhalten (jedoch erkennen wir auch deutlich unsere Limiten ;)). Wir sind sehr dankbar, dass wir so verwöhnt werden und uns alle mit offenen Armen empfangen. 

Morgen geht die Reise via Buenos Aires weiter nach Iguazu, Cordoba, Salta und danach zurück nach Chile, wo wir San Pedro de Atacama besuchen bevor wir nochmals nach Santiago zurückkehren. Wir planen dann noch einige Ziele in Chile zu bereisen, bevor es uns dann nach La Paz in Bolivien verschlägt. In Bolivien werden wir ausserdem Sucre und Potosi besuchen und danach eine private Rundreise inkl. Salar de Uyuni machen, welche wieder in La Paz endet. Von dort geht die Reise dann weiter nach Peru.